Gemeindewappen & Logo

„Von Silber (Weiß) zu Blau im Wellenschnitt geteilt;
oben ein durchgehendes schwarzes Kreuz,
unten ein silberner (weißer) Adler.“

 

 

So lautet die offizielle Beschreibung des Wappens der Gemeinde Möhnesee in der Urkunde des Regierungspräsidenten in Arnsberg vom 26. Oktober 1970 zur Verleihung des Gemeindewappens. Anlass war die kommunale Neugliederung des Landkreises Soest im Jahre 1969. Aufgrund der Auflösung des Amtes Körbecke entstand die heutige Gemeinde Möhnesee, die aus 15 Ortsteilen zusammengeschlossen wurde. Zur Geschichte»

Das Wappen knüpft an die geschichtliche Vergangenheit der Gemeinde an und gilt als Symbol lokaler Identität. Das Wappen der Gemeinde Möhnesee entstammt dem alten Amt Körbecke und vereinigt die Symbole der ehemaligen Landesherrschaften Köln und Arnsberg.

Benannt ist die Gemeinde nach dem zwischen 1908 und 1912 erbauten Möhnestausee, der im Wappen als wellenförmige Trennlinie symbolisiert dargestellt wird.

Das Möhnetal gehörte im Mittelalter zur Grafschaft Arnsberg, ab 1368 kam das Gebiet zu Kurköln, da Graf Gottfried IV. von Arnsberg die Grafschaft verkaufte. Das Kurfürstentum Köln bildete den weltlichen Herrschaftsbereich der Erzbischöfe von Köln. Für die Grafen von Arnsberg steht im unteren Teil des Wappens der Adler und im oberen Teil ist das kurkölnische Kreuz dargestellt.

Angefertigt wurde das Wappen vom Heraldiker und Grafiker Waldemar Mallek, Münster. In diesem Jahr repräsentiert das Wappen die Gemeinde Möhnesee bereits seit 50 Jahren.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.