Datenschutz

Für den allgemeinen Internetauftritt  –  Allgemeine Informationen

Die Gemeinde Möhnesee bietet im Rahmen ihres Internet-Angebotes verschiedene Informationen und Neuigkeiten für seine Bürgerinnen und Bürger, sowie weitere Interessierte an und erbringt somit Leistungen im Sinne des Telemediengesetzes  (TMG). Die Gemeinde möchte Ihnen mit dieser Datenschutzerklärung einen Überblick darüber geben, wie die sie den Schutz Ihrer Daten gewährleistet, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben und wie sie verwendet werden.

Verantwortlich gemäß Artikel 4 Absatz 7 EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) ist:

Gemeinde Möhnesee
Hauptstraße 19 | 59519 Möhnesee
Telefon: +49 2924 981-0 | Fax: +49 2924 981-141 | E-Mail: Gemeinde@Moehnesee.de

Sollten darüber hinaus Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit unserem Internetauftritt auftreten, so können Sie sich an unseren behördlichen Datenschutzbeauftragten wenden:

Kreis Soest
Der Datenschutzbeauftragte
Abteilung Rechnungsprüfung und Datenschutz
Hoher Weg 1-3
59494 Soest
Tel.: 02921 302510 und 302511 | E-Mail: datenschutzbeauftragter@kreis-soest.de

Der Internetauftritt der Gemeinde Möhnesee ist auf den Servern der Firma KLEMANNdesign  (https://www.klemanndesign.de) gehostet.

Datenerhebung und Protokollierung

Wenn Sie unsere Webseiten aufrufen, werden automatisch folgende Daten über Ihren Internetbrowser an unseren Webserver übermittelt und aufgezeichnet:

  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • Name der angeforderten Datei
  • Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  • verwendeter Webbrowser und verwendetes Betriebssystem
  • vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • übertragene Datenmenge

Aus Gründen der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver, werden diese Daten von uns für 90 Tage (ohne Anonymisierung) gespeichert. Ein Zugriff ist nur einem begrenzten Personenkreis (Administratoren) zugänglich. Ein Rückschluss auf einzelne Personen ist uns anhand dieser Daten nicht möglich. In anonymisierter Form werden die Daten daneben zu statistischen Zwecken verarbeitet; ein Abgleich mit anderen Datenbeständen  findet nicht statt.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Die beim Zugriff auf das Internetangebot der Gemeinde Möhnesee protokollierten Daten werden nur dann an Dritte übermittelt, wenn wir gesetzlich oder durch Gerichtsentscheidung dazu verpflichtet sind oder dies im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist.

Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet darüber hinaus nicht statt.

Einsatz von Cookies für Webtracking

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei der Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen.

Cookies können auf Ihrem Rechner keinen Schaden verursachen. Eine Sicherheitsgefährdung im Sinne von Viren oder Ausspähen Ihres Rechners geht von ihnen nicht aus. Den Umgang mit Cookies regeln Sie selbst. Zur Zulassung, Ablehnung, Einsicht und Löschung nutzen Sie bitte die Hilfefunktion Ihres Browsers. Falls sie Cookies nicht zulassen, könnte es allerdings sein, dass Sie nicht sämtliche Funktionen dieser Website in vollem Umfang nutzen können.

Ergänzend für den Einsatz von Online-Anwendungen/Portalen und Formularservices - Freiwillige Angabe von Daten

Neben den oben genannten Daten werden personenbezogene Daten nur dann erhoben und gespeichert, wenn Sie uns ausdrücklich und wissentlich solche Informationen für bestimmte Zwecke, Dienste und Funktionen zur Verfügung stellen. Dies betrifft bei Anfragen via E-Mail oder der Nutzung eines Kontaktformulars folgende Daten:

  • Vor- und Nachname
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Text

Bei der elektronischen Antragstellung mittels Online-Formular wird der Antrag zusammen mit Ihren persönlichen Daten über eine gesicherte Verbindung verschlüsselt übermittelt (SSL – zu erkennen an dem „https“ vor der aufgerufenen Internetadresse). Dabei unterliegen Ihre Daten behördenintern dem Datenschutz und sind zweckgebunden. Sie werden gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Erledigung der angefragten oder beantragten Aufgabe benötigt werden. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Link zu Webseiten anderer Anbieter (u. a. ePayment)

Auf den Internetseiten der Gemeinde Möhnesee befinden sich u.a. Links zu Webseiten anderer Anbieter, auf die sich die Datenschutzerklärung der Gemeinde Möhnesee nicht erstreckt. Wir weisen darauf hin, dass die Betreiber dieser fremden Internetseiten die Daten von Besucherinnen bzw. Besuchern erheben, auswerten und weiterverarbeiten können. Wir haben in der Regel keinen Einfluss auf den Inhalt und die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch diese Anbieter. Bitte informieren Sie sich daher bei einem Besuch dieser Internetseiten über die dort geltenden Richtlinien.

Einbindung von Youtube-Videos und Google-Karten

Die Gemeinde Möhnesee bindet über YouTube, ein Tochterunternehmen der Firma Google, Videos auf seinen Websites ein. Hierbei werden die Videos im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln, um hiermit unter anderem Videostatistiken zu erstellen, Betrug zu vermeiden und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Außerdem wird eine Verbindung mit dem Google DoubleClick Netzwerk aufgenommen. Sobald ein Video gestartet wird, könnte dies weitere Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf hat die Gemeinde Möhnesee keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube stehen in der Datenschutzerklärung des Unternehmens.

Weiterhin setzt die Gemeinde Möhnesee auf seinen Websites Karten mit Hilfe einer API des Kartendienstes Google Maps ein. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Um die Funktionen von Google Maps zu nutzen ist es notwendig, Ihre IP-Adresse zu speichern. In der Regel werden diese Informationen an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Gemeinde Möhnesee hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die Gemeinde Möhnesee nutzt Google Maps im Interesse einer ansprechenden Darstellung seiner Online-Angebote und einer leichten Auffindbarkeit von angegebenen Orten auf seinen Websites. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO dar. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten stehen in der Datenschutzerklärung von Google.

Newsletter

Wenn Sie einen Newsletter der Gemeinde Möhnesee abonnieren möchten, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse, an die wir den jeweiligen Newsletter verschicken können. Mit Angabe Ihrer E-Mail-Adresse willigen Sie ein, dass die Gemeinde Möhnesee diese zur Versendung des Newsletters verwenden darf, um Sie über Neuigkeiten zu informieren.

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit vom Newsletter abmelden und die zuvor erteilte Einwilligung für die Zukunft widerrufen.

E-Mail-Nutzung und Speicherung

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass an die Gemeinde Möhnesee gesandte E-Mails im Rahmen der Risikominderung automatisiert auf Schadware und unerwünschte Werbung untersucht werden, bevor eine Zustellung an bzw. Benachrichtigung des E-Mail-Empfängers erfolgt. Anhänge werden ebenfalls untersucht und können situationsbedingt abgewiesen werden. Eine entsprechende Liste wird bei Bedarf angepasst. Ferner können empfangene E-Mails seitens des Empfängers erforderlichen, falls weitergeleitet, gespeichert/archiviert oder anderweitig als Teil der Geschäftsprozesse verarbeitet werden.

Die beim E-Mail-Transport auf den Servern der Gemeinde Möhnesee anfallenden Verkehrsdaten werden in rollierende Log-Dateien geschrieben und unterliegen somit einer automatischen Löschung nach 90 Tagen. Ein Zugriff ist nur einem begrenzten Personenkreis (Administratoren) zugänglich.

Widerspruch / Widerruf der Einwilligung

Sie können der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen bzw. Ihre bereits erteilte Einwilligung widerrufen.

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie können jederzeit Ihre Rechte im Sinne der Art. 15 – 18 DS-GVO gegenüber der Gemeinde Möhnesee geltend machen und Auskunft über die von Ihnen gespeicherten Daten, deren Berichtigung, Sperrung oder Löschung verlangen. Der behördliche Datenschutzbeauftragte (datenschutzbeauftragter@kreis-soest.de) wird Sie gerne in Ihrem Anliegen unterstützen.

Weitere Informationen zu den Betroffenenrechten
  • Auskunftsrecht
    Sie haben gemäß Artikel 15 EU-DSGVO das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.
  • Berichtigung/Löschung/Einschränkung der Verarbeitung
    Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass
    • Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten unverzüglich berichtigt werden (Recht auf Berichtigung, Artikel 16 EU-DSGVO)
    • Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden (Recht auf Löschung, Artikel 17 EU-DSGVO) und
    • die Verarbeitung eingeschränkt wird (Recht auf Einschränken der Verarbeitung, Artikel 18 EU-DSGVO).
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
    Sie haben gemäß Artikel 20 EU-DSGVO das Recht, Sie betreffende personenbezogene Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.
  • Widerrufsrecht
    Sie haben gemäß Artikel 13 EU-DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  • Widerspruchsrecht
    Ist die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt (Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) EU-DSGVO) oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) EU-DSGVO) erforderlich, haben Sie das Recht gemäß Artikel 21 EU-DSGVO, Widerspruch einzulegen.
  • Beschwerderecht
    Sind Sie der Ansicht, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die EU-DSGVO verstößt, haben Sie unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe gemäß Artikel 77 EU-DSGVO, das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Telefon : 0211 384240
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
Internet:
https://www.ldi.nrw.de

 

Art. 13 und 14 – EU-DSGVO – Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person

Allgemein
Fachreich I - Zentrale Dienste, EW, Schulen, Soziales
Fachbereich II - EDV, Finanzen, Liegenschaften, Personal
Fachbereich III - Bauwesen, Friedhofsangelegenheiten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.