Dorfinnenentwicklungskonzept – Delecke „…die schönste Stelle am Möhnesee!“

In der Sitzung des Ausschusses für Planung, Umwelt und Gemeindeentwicklung am 30.01.2018 wurden die Ergebnisse aus den seit 2015 stattgefundenen Bürgergesprächen zum Dorfinnenentwicklungskonzept (DIEK) Delecke vorgestellt. Inhaltlich geht es u.a. um Maßnahmen zur Verbesserung des Ortsbildes, zur Milderung der Verkehrsproblematik sowie zur attraktiven Gestaltung der Grün- und Freiflächen. Highlights in diesem Konzept sind u.a. die Seebastion und See-Terrassen im unmittelbaren Uferbereich des Sees. Aber auch die Optimierung der Stellplatzflächen und attraktive Wegeverbindungen werden u.a. aufgeführt.

Die Ausschussmitglieder hatten das DIEK seinerzeit zur Beratung an die Ratsfraktionen verwiesen.

Das Konzept wurde jetzt vom beauftragten Planungsbüro B.S.L. Landschaftsarchitekten aus Soest fertiggestellt. Die Ausschussmitglieder haben das DIEK in der Sitzung am 13.06.2018 zur Kenntnis genommen. Das Konzept wird jetzt der Bezirksregierung Arnsberg zur Prüfung und Anerkennung vorgelegt. Wenn diese positiv verläuft, ist die Grundlage dafür geschaffen, dass künftig Fördermittel für die Realisierung einzelner Maßnahmen beantragt werden können und Delecke sich sichtbar verändern kann.
Allerdings wird das nicht von heute auf morgen geschehen, sondern der Veränderungsprozess wird sich über Jahre erstrecken. Immer wieder werden einzelne Maßnahmen im Detail geplant, diskutiert und erst anschließend und in Abhängigkeit tatsächlich zur Verfügung stehender Finanz- und/oder Fördermittel realisiert werden. Jeweils aktuelle Entwicklungen führen in der Zwischenzeit womöglich zu Modifikationen.
Mit dem DIEK ist aber das gedankliche Fundament für die Entwicklung von Delecke gelegt und es liegt ein Maßstab vor, an dem sich Einzelmaßnahmen messen lassen müssen mit dem Ziel, Zufälligkeiten oder Fehlentwicklungen auszuschließen.

Die Endfassung zum Dorfinnenentwicklungskonzept finden Sie hier>>>